Spezielle Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen Ihrer Bewerbung

Hier haben wir für Sie alle Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten durch uns, die WHG Rahn GmbH, sowie Ihre Rechte aus dem Datenschutz im Rahmen Ihrer Stellenbewerbung zusammengestellt.

 

Bitte denken Sie daran: Der Versand Ihrer unverschlüsselten Bewerbung per E-Mail gilt als nicht sicher. Bitte verschlüsseln Sie Ihre Bewerbung (z.B. mit verschlüsseltem PDF und teilen Sie uns das Passwort dann via Telefon mit).

 

1. Wir sind verantwortlich für die Datenverarbeitung

 

WHG Rahn GmbH
Im Erlenteich 11
66955 Pirmasens
Telefon: 06331 / 243-0

Telefax: 06331 / 243-145
Geschäftsführer: Dipl.-Ing. Roland Hovestadt
E-Mail: info@whg-rahn.de
Website: https://www.whg-rahn.de

 

2. Bei Fragen zum Datenschutz steht unser Datenschutzbeauftragter Rede und Antwort

 

WHG Rahn GmbH
Datenschutzbeauftragter
Im Erlenteich 11
66955 Pirmasens
E-Mail: datenschutz@whg-rahn.de

 

3. Für diese Zwecke brauchen wir Ihre Daten

 

Wir nutzen Ihre Daten zur Erfüllung vorvertraglicher, vertraglicher oder nachvertraglicher sowie gesetzlicher Pflichten (Art. 6 Abs. 1 b, c DS-GVO) in Verbindung mit § 26 BDSG

Wir brauchen Ihre Daten, im Rahmen Ihrer Stellenbewerbung zur Entscheidung ob wir mit Ihnen einen Arbeitsvertrag schließen möchten.

Wir nutzen Ihre Daten, wenn Sie einwilligen (Art. 6 Abs. 1 a DS-GVO)

In Einzelfällen benötigen wir Ihre konkrete Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten, z.B. wenn Sie für unsere ausgeschriebene Stelle nicht in Frage kommen, wir aber Ihre Bewerbung gerne für eine andere Stelle berücksichtigen möchten. Für solche Fälle fragen wir Sie vorher nach Ihrer Zustimmung und informieren Sie hierzu gesondert.

 

4. Ihre Pflicht, Daten mitzuteilen

 

Wenn wir Ihre Bewerbung berücksichtigen sollen, können wir dies nur dann, wenn Sie uns alle dafür erforderlichen Daten mitteilen. Möchten Sie dies nicht, können wir Ihre Bewerbung nicht berücksichtigen.

 

5. Aus diesen Quellen beziehen wir die Daten

 

Wir verarbeiten die Daten, die wir von Ihnen erhalten. Zusätzlich verarbeiten wir in Einzelfällen, soweit dies zulässig ist, Daten, die wir aus öffentlichen Quellen (beruflich genutzte soziale Netzwerke wie z.B. XING oder LinkedIn) erhalten. Näheres hierzu teilen wir Ihnen im konkreten Einzelfall gerne mit.

 

6. Ihre Rechte

 

Wenn Sie wissen möchten, welche Daten wir über Sie gespeichert haben, sagen wir es Ihnen, denn Sie haben ein Auskunftsrecht nach Art. 15 DS-GVO in Verbindung mit § 34 BDSG.

Wenn Sie uns mitteilen, dass Daten falsch sind, müssen wir diese Daten berichtigen. Sie haben ein Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DS-GVO.

Sie haben ein Recht auf Löschung Ihrer Daten nach Art. 17 DS-GVO in Verbindung mit § 35 BDSG.

In seltenen Fällen (z.B. wenn nicht klar ist, ob Daten richtig oder falsch sind oder wenn wir Ihre Daten gerne löschen möchten, Sie dies aber nicht wollen) können Sie die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten verlangen. Sie haben ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten nach Art. 18 DS-GVO.

Sie haben ein Widerspruchsrecht nach Art. 21 DS-GVO.

Eine von Ihnen erteilte Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Daten können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Wenn Sie keine Direktwerbung von uns erhalten möchten, können Sie dem jederzeit widersprechen und wir werden Ihre Daten zukünftig nicht mehr für eine Direktwerbung verwenden.

Legen Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten ein, wird dadurch die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung auf der Grundlage Ihrer Einwilligung bis zum Widerspruch nicht berührt.

Sie haben ein Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DS-GVO.

Wenn Sie von Ihren Rechten Gebrauch machen, kostet Sie das normalerweise nichts. Kontaktieren Sie uns in einem solchen Fall.

Haben Sie eine Beschwerde oder eine Frage zum Datenschutz, wenden Sie sich an uns (oben Punkt 1) oder unseren Datenschutzbeauftragten (oben Punkt 2). Sie haben auch das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren.

 

7. Empfänger, an die wir Ihre persönlichen Daten weitergeben

 

Wir nutzen Ihre Daten innerhalb der WHG Rahn GmbH zur Entscheidung, ob wir mit Ihnen einen Arbeitsvertrag schließen möchten. Hierzu werden Ihre personenbezogenen Daten unseren Entscheidungsträgern übermittelt.

 

 8. Wir speichern Ihre Daten so kurz wie möglich

 

Nachdem wir uns für einen Bewerber entschieden haben, bewahren wir Ihre personenbezogenen Daten weitere sieben Monate auf, bevor wir sie löschen.

 

9. Ihre Daten werden nicht in Länder außerhalb der EU oder an internationale Organisationen übermittelt. Eine auf einer automatisierten Entscheidung beruhende Verarbeitung findet bei uns nicht statt. Ein Profiling (die automatisierte Verarbeitung mit dem Ziel, bestimmte persönliche Aspekte zu bewerten) findet bei uns nicht statt.