Das Familienunternehmen packt an für den Pakt für Pirmasens – und zwar buchstäblich!

Die Koordinationsstelle der Jugendhilfeeinrichtung Pakt für Pirmasens brauchte dringend neue Räumlichkeiten für ihr Büro und fand sie in einer ehemaligen Postfiliale in der Marienstraße in Pirmasens. Allerdings waren dort umfangreiche Umbauarbeiten nötig. Die WHG Rahn leistete hier tatkräftige Unterstützung im Rahmen eines Hands-on-Projektes. D.h., alle Installationsarbeiten im Sanitärbereich und in der Küche wurden von den Mitarbeitern des Familienunternehmens zum Nulltarif durchgeführt.

Die gesamte Planung und Durchführung dieser Renovierungsarbeiten war Chefsache und lag bei Jörg Rahn, ebenso die Kooperation mit der Firma Brödel, die Bodenverlegearbeiten ausführte und hier ihre Manpower spendete.

Die Installateure der WHG Rahn erneuerten das gesamte WC mit zwei Toiletten, einem Urinal und einem Waschbecken. Sie führten die Fliesenarbeiten durch und verlegten die Wasseranschlüsse für die Küche.

Die Umbaumaßnahmen begannen Anfang August 2016 und dauerten acht Wochen, in denen vor Ort meistens zwei Installateure in wechselnder Besetzung in Aktion waren.

Insgesamt spendete die WHG Rahn ca. 100 Arbeitsstunden sowie Material im Werte von 5.000 Euro.
Der Gesamtwert der Spende liegt damit bei ca. 20.000 Euro.

Die Initiative zur Unterstützung durch Tatkraft entwickelte Jörg Rahn gemeinsam mit Pakt-Koordinatorin Sabine Kober nach dem Vorbild amerikanischer Unternehmen, die ihre Mitarbeiter tageweise in den Dienst einer guten Sache stellen.

Diese Spende ist das erste Hands-on-Projekt der WHG Rahn, aber nicht die erste Spende des Unternehmens an den Pakt für Pirmasens. Bereits im Dezember 2015 spendete das Familienunternehmen 3.000 Euro an die Jugendhilfeeinrichtung.

Der Parkt für Pirmasens wurde 2008 durch den Pirmasenser Oberbürgermeister Dr. Bernhard Matheis ins Leben gerufen. Ziel ist es, Kindern und Jugendlichen aus sozial benachteiligten Familien durch individuelle Hilfen die bestmöglichen Entwicklungs- und Bildungsmöglichkeiten zu eröffnen. Der Pakt für Pirmasens greift dabei auf ein bestehendes Netzwerk von Hilfsangeboten zurück und koordiniert staatliche und ehrenamtliche Initiativen.

:OKTV Südwestpfalz e. V.